Eine Suppen mit zweyerley Würstlein von Indian / weiß und braun.

Aus: Neues Saltzburgisches Kochbuch (1718/19), Buch I-1 Kap. 2 Nr. 046

Originalrezept:

WAnn das Indian gebutzt und ausgenommen wird / soll man die Därm aufheben / dieselbe sauber butzen und reinigen / darnach die Leber / wann sie zuvor sauber von der Gall gelediget / auf ein Hackbrett gelegt / und sammt ein Stuck gesottne Kalbs= Lungen / mit genugsamer Fett von dem Indian / saubers Marck / oder frischen Speck klein gehackt / gewürtz mit Pfeffer / Saltz und Muscatnuß / röste auch ein wenig kleingehackten Zwiffel und Petersil / oder Majoran im Butter / mische es unter das Gehäck / und probier davon ein ein Würstlein / wanns zu trucken ist / gießt man ein gute Fleischbrühe nach Nothdurfft unter das Gehäck / und macht folgends die Würstlein / es seye in die Därm von Indian / oder andere gebutzte Saiten / dise werden hernach ein wenig überbrühet / und einer Pfannen / mit ein wenig Butter gebraten / dann nimm auch das Indian / zerlege solches zu beliebigen Stucken / nimm von der Brust soviel zum Hacken / daß du kanst weisse Würstlein daraus machen / und zwar auf die Weiß / wie solche hiervon im 2. Capitel bey den Kapaunen No. 44. ausführlich beschrieben seyn / die zerlegte Stück aber werden anfangs ein wenig überbrühet / und sodann nach Belieben gesotten oder gedämpfft / und hernach im Anrichten ordentlich auf ein Suppen / welche von Reiß / Ruben / oder Kräuter / oder auch von Gehäck mit Eyerdotter verfertiget / gelegt / und mit denen Würstlein regaliert.

Transkription:

Lukas Fallwickl

Zitierempfehlung:
Lukas Fallwickl (Transkription): "Eine Suppen mit zweyerley Würstlein von Indian / weiß und braun.", in: Neues Saltzburgisches Kochbuch (1718/19), Buch I-1 Kap. 2 Nr. 046,
online unter: https://gastrosophie.sbg.ac.at/kbforschung/r-datenbank/?rdb_rezepte=eine-suppen-mit-zweyerley-wuerstlein-von-indian-weiss-und-braun (17.01.2022).

Datenbankeintrag erstellt von Lukas Fallwickl.