Eine Suppen mit verlohrnen Eyern / gut frischem Ochsenmarck / und geriebnen Parmesan= Käß.

Aus: Neues Saltzburgisches Kochbuch (1718/19), Buch I-1 Kap. 9 Nr. 259

Originalrezept:

NImm erstlich aufgeschnittnes Brod in die Schüssel / mische darunter frisch= und klein= gehacktes Oschenmarck / gewürtz mit Pfeffer / und Muscatnuß / setz die Schüssel damit auf eine Glut= Pfann / giesse solche mi guter Fleischbrühe voll an / bedecks / und wanns aufsiedet / so lege die verlohrne Eyer auf die Mitt : streue geriebnen Parmesan= Käß darauf / fahre mit dem Daum herum / und trags auf.

Transkription:

Sepp Meister, Steffi Schinagl

Zitierempfehlung:
Sepp Meister, Steffi Schinagl (Transkription): "Eine Suppen mit verlohrnen Eyern / gut frischem Ochsenmarck / und geriebnen Parmesan= Käß.", in: Neues Saltzburgisches Kochbuch (1718/19), Buch I-1 Kap. 9 Nr. 259,
online unter: https://gastrosophie.sbg.ac.at/kbforschung/r-datenbank/?rdb_rezepte=eine-suppen-mit-verlohrnen-eyern-gut-frischem-ochsenmarck-und-geriebnen-parmesan-kaess (04.12.2022).

Datenbankeintrag erstellt von Lukas Fallwickl.