Eine Suppen mit Cucumern und Brüß.

Aus: Neues Saltzburgisches Kochbuch (1718/19), Buch I-1 Kap. 6 Nr. 153

Originalrezept:

NImm erstlich grosse Cucumern / scheele / und mache sie zu Spalten / schneid die Kern sammt dem Wässerigen sauber heraus / alsdann schneids klein gewürfflet / wirffs in ein siedig= gesaltznes Wasser / laß es aber nicht lang sieden / seigs wieder ab / sprengs ein wenig mit Pfeffer / und behalts auf / hernach nimm auch die Brüß / und wann sie überbrühet seyn / so klaube sie von denen Drossen / und schneide die schönsten Blättleinweiß / zieh dieselbe durch zerlassnen Butter / und geschwind mit Pfeffer / Saltz / klein= gehackten Petersil / auch Semmel= Bröslein vermischt und besprengt / legs in ein Geschirr / und gibe oben und unten Glut: Dann nimm auch die schlechtere Brüß / schneid sie klein gewürfflet / und thue sie / nachdem solche noch mehr mit Pfeffer / Saltz / Muscatnuß / auch ein guten Theil klein= gehackten Petersil / und einen mit Näglein besteckten Zwibel oder Speck gewürtzet worden / sammt denen Cucumern mit einem Stäublein Meel im Butter rösten / giesse gute Fleischbrühe daran / mache Eyerdotter mit frischem Butter und Lemoni= Safft fertig / und setz die Schüssel mit gebähtem Brod auf eine Glut / rühre geschwind die Eyerdotter in die eingemachte Cucumern und Brüß / schwings etlichmal herüber / gibs auf die Suppen / die andere Brüß leg herum / und bestreue es mit Pinioli, so ist alles fertig.

Transkription:

Andrea Sobieszek

Zitierempfehlung:
Andrea Sobieszek (Transkription): "Eine Suppen mit Cucumern und Brüß.", in: Neues Saltzburgisches Kochbuch (1718/19), Buch I-1 Kap. 6 Nr. 153,
online unter: https://gastrosophie.sbg.ac.at/kbforschung/r-datenbank/?rdb_rezepte=eine-suppen-mit-cucumern-und-bruess (08.08.2022).

Datenbankeintrag erstellt von Andrea Sobieszek.