Eine Reinfal= Suppe.

Aus: Vollständiges Nürnbergisches Kochbuch (1691), Teil 01, Nr. 043

Originalrezept:

ZErklopffe zwey Eyerdottern in einem Pfännlein / gieß nicht gar eine halbe Maas Reinfal daran / würtze es mit ein wenig Cardamomen und Muscaten= Blüh / zuckers und rühre es wohl miteinander ab ; alsdann laß es auf einem gelinden Feuer / mit stetem rühren / gemach aufsieden : indessen röste weisses würfflicht= geschnittenes Brod in Schmaltz / oder nimm weiß gebähte Schnitten / und richte die siedende Suppe darüber.

Transkription:

Juliane Wiemerslage

Zitierempfehlung:
Juliane Wiemerslage (Transkription): "Eine Reinfal= Suppe.", in: Vollständiges Nürnbergisches Kochbuch (1691), Teil 01, Nr. 043,
online unter: https://gastrosophie.sbg.ac.at/kbforschung/r-datenbank/?rdb_rezepte=eine-reinfal-suppe (24.01.2022).

Datenbankeintrag erstellt von Juliane Wiemerslage.