Eine Niern= Suppe.

Aus: Vollständiges Nürnbergisches Kochbuch (1691), Teil 01, Nr. 010

Originalrezept:

WAnn man von einem Nier= Braten einen über= gebliebenen Niern hat / so hacke man ihn klein / samt etwas weniges von dem Fett desselben; lasset eine Brühe siedend werden / und thut den gehackten Niern darein / würtzet es mit Cardamomen und Muscat= Blüh / lasst es miteinander aufsieden: zu letzt thut ein Stück Butter hinein / lasts noch einen Wall mit aufthun / dann richtets über weiß gebähete Schnitten an.

Transkription:

Christiane Egger

Zitierempfehlung:
Christiane Egger (Transkription): "Eine Niern= Suppe.", in: Vollständiges Nürnbergisches Kochbuch (1691), Teil 01, Nr. 010,
online unter: https://gastrosophie.sbg.ac.at/kbforschung/r-datenbank/?rdb_rezepte=eine-niern-suppe (13.08.2022).

Datenbankeintrag erstellt von Magdalena Bogenhuber.