Eine Kalbs= oder Lamms= Leber zu bachen / auf andere Art.

Aus: Vollständiges Nürnbergisches Kochbuch (1691), Teil 08, Nr. 055

Originalrezept:

LEget die Leber / es sey gleich von einem Kalb oder Lamm / in ein Wasser / und häutet es / waschet sie sauber heraus / und schneidets zu kleinen Stücklein / streuet Saltz und Pfeffer darauf / und schwingets wohl untereinander / lassets eine weil stehen / schüttet ein Mehl auf einen erdenen Teller oder Schüssel / und schwinget etliche Stücklein von der Leber wohl darinnen herum / daß sie fein dick mit Mehl überzogen sind: streuet auch / so es beliebt / ein wenig Grieß darauf / macht ein Schmaltz heiß / bachets gantz gemach heraus / daß fein rösch werden / und leget sie dann in eine Schüssel.

Transkription:

Lukas Fallwickl

Zitierempfehlung:
Lukas Fallwickl (Transkription): "Eine Kalbs= oder Lamms= Leber zu bachen / auf andere Art.", in: Vollständiges Nürnbergisches Kochbuch (1691), Teil 08, Nr. 055,
online unter: https://gastrosophie.sbg.ac.at/kbforschung/r-datenbank/?rdb_rezepte=eine-kalbs-oder-lamms-leber-zu-bachen-auf-andere-art (20.01.2022).

Datenbankeintrag erstellt von Lukas Fallwickl.