Eine Kalbs = Leber in einer Zwiebel = Brüh.

Aus: Vollständiges Nürnbergisches Kochbuch (1691), Teil 08, Nr. 051

Originalrezept:

Schählet / schneidet / und röstet Zwiebeln im Schmaltz ; zuvor aber waschet und häutet die Leber / schneidet selbige ebenfalls dinn / wie ein eingemachtes Fleisch / mischet sie unter die geröstete Zwiebeln / last sie noch in etwas mit rösten / giesset ein wenig Fleischbrüh daran / macht es / wiewol nicht gar lang / ferner siedend / würtzets mit Pfeffer / Ingber und ein wenig Negelein / saltzets auch nach belieben / gebt ihr / mit hinzugiessung etwas wenigs Essig / eine angenehme Säure / und richtets dann an .

Transkription:

Wolfram Kracker

Zitierempfehlung:
Wolfram Kracker (Transkription): "Eine Kalbs = Leber in einer Zwiebel = Brüh.", in: Vollständiges Nürnbergisches Kochbuch (1691), Teil 08, Nr. 051,
online unter: https://gastrosophie.sbg.ac.at/kbforschung/r-datenbank/?rdb_rezepte=eine-kalbs-leber-in-einer-zwiebel-brueh (27.01.2022).

Datenbankeintrag erstellt von Wolfram Kracker.