Eine Hüffen= oder Hagenbutten= Suppe.

Aus: Vollständiges Nürnbergisches Kochbuch (1691), Teil 01, Nr. 071

Originalrezept:

THu eine gute Hand voll ausgekörnte Hüffen oder Hagenbutten in eine halbe Maas Wein / zuckere dieselbe wol / und lasse sie eine gute weil miteinander aufsieden; hernach treibs durch einen Seiher / bähe drey oder vier Semmelschnitten / richte diese Brühe darüber; stelle es / in einer zugedeckten Schüssel / auf eine Glut oder Kohlfeuer / laß es noch einmal aufsieden / streue Zucker darauf / und trage sie also zu Tisch.

Transkription:

Andrea Sobieszek

Zitierempfehlung:
Andrea Sobieszek (Transkription): "Eine Hüffen= oder Hagenbutten= Suppe.", in: Vollständiges Nürnbergisches Kochbuch (1691), Teil 01, Nr. 071,
online unter: https://gastrosophie.sbg.ac.at/kbforschung/r-datenbank/?rdb_rezepte=eine-hueffen-oder-hagenbutten-suppe (14.08.2022).

Datenbankeintrag erstellt von Andrea Sobieszek.