Eine halbgeräucherte Ochsen=Zunge zubraten.

Aus: Die wol unterwiesene Köchinn (1697), Teil 2, Absatz 03, Nr. 087

Originalrezept:

Wenn die Zunge etwas beräuchert / und noch weich / kochet man sie einmal oder zwei über / daß man nur kan die Haut abziehen / und wenn solches geschehen / muß man sie spikken / und an einen Spieß binden und braten / auch wenn sie halb gahr / mit Nägelken bestekken.

Kategorisierung:

:

Hauptzutaten: ,

Transkription:

Magdalena Bogenhuber

Zitierempfehlung:
Magdalena Bogenhuber (Transkription): "Eine halbgeräucherte Ochsen=Zunge zubraten.", in: Die wol unterwiesene Köchinn (1697), Teil 2, Absatz 03, Nr. 087,
online unter: https://gastrosophie.sbg.ac.at/kbforschung/r-datenbank/?rdb_rezepte=eine-halbgeraeucherte-ochsenzunge-zubraten (19.08.2022).

Datenbankeintrag erstellt von Magdalena Bogenhuber.