Eine gute Suppen von einem Reh= Schlegel / weiß angelegt.

Aus: Neues Saltzburgisches Kochbuch (1718/19), Buch I-1 Kap. 1 Nr. 018

Originalrezept:

HAst einen übergebliebenen Reh= Schlegel / wo die Beiner noch dabey seyn / so reinige selbigen so viel möglich von der sauren etwann Capry= oder andern dergleichen Brühe / thue auch den Speck davon / löse das Fleisch von denen Beinern herab / und hacke es klein / alsdann nimme soviel du zur Füllung kleiner Pastelein / welche zum regaliren gehören / vonnöthen hast / davon / mische darunter kleine Weinbeerlein / Pinioli / und frischem Butter / oder Rinder= Mark / rührs mit einer warmen Fleisch= Brühe ein wenig ab / gewürtz mit Pfeffer / auch Muscatnuß / und fülls in die Pastetlein / behalte auch von dem erst= trucknen Gehäck noch eine Handvoll auf / den übrigen dritten Theil aber nimme / und mache einen Zusatz mit einem Stuck Knödel= Fleisch oder Kälbern Brät / hacke solches mit genugsamer Fetten gantz klein / mische den letzten Theil Gehäck von dem Reh / geweichte Semmel / Eyer / auch Milch= Raum darunter / röste ingleichen ein guten Theil klein= gehackten Zwiffel und Petersil im Butter /thue es darzu / gewürtz zimlich mit Pfeffer und Muscatnuß / rührs untereinander / wirff den Fuß oder Lauff von dem Bein hinweg / und mache von disem Gehäck wiederum einen Schlegel daran / lege ihn in ein bequemes Geschirr / besteck denselben vor oder nach dem Bachen mit Pinioli / bedeck solchen mit Papier / und schieß ihn mit denen Pastetlein in den Ofen / doch aber gibe acht / daß er nicht gar zu trucken werde / setz die Schüssel mit gebähtem Brod auf eine Glut / gieß gute fette Fleisch= Brühe daran / mach eine gute fette Dotter= Brühe / streue das überlassene Gehäck mit der Hand auf die Suppen / richte den angelegten Schlegel auf die Mitt / fülle die Schüssel mit der Dotter= Brühe um und um an / streue eine Handvoll Pinioli darauf / regalirs mit denen Pastetlein / und trags geschwind auf. Dem es beliebt / der gibts auch braun.

Transkription:

Helga Kraihamer

Zitierempfehlung:
Helga Kraihamer (Transkription): "Eine gute Suppen von einem Reh= Schlegel / weiß angelegt.", in: Neues Saltzburgisches Kochbuch (1718/19), Buch I-1 Kap. 1 Nr. 018,
online unter: https://gastrosophie.sbg.ac.at/kbforschung/r-datenbank/?rdb_rezepte=eine-gute-suppen-von-einem-reh-schlegel-weiss-angelegt (08.08.2022).

Datenbankeintrag erstellt von Helga Kraihamer.