Eine gute Peterlein= oder Petersilien= Salsen.

Aus: Vollständiges Nürnbergisches Kochbuch (1691), Teil 07 Salsen, Nr. 018

Originalrezept:

NImm grünes Peterlein= oder Petersilien= Kraut / stoß es in einem Mörsel / und druck den Safft davon; lege darnach eine Semmel= Brosam in Essig / biß sie weich wird / laß ein Stuck Zucker darinn zergehen / gieß den grünen Safft von Petersilien daran / laß alles eine viertel Stund sieden / treib es dann durch ein Sieb / gieß es in eine Schüssel und laß kalt werden.

Oder:

MAn kan auch Semmel= Brosamen in Wein und etwas Essig weichen / alsdann das Petersilien= Kraut auf das kleineste hacken / und zusamt der eingeweichten Semmel durchzwingen / mit Zucker vermischen / auch harte Eyer klein hacken / und darunter rühren. *

* Auf diese Art kan man von Brunnkreß / Salbey / Melissen / und allerley grünen Kräutern / eine annemliche Salsen machen.

 

 

 

Kategorisierung:

:

Hauptzutaten: , , ,

Transkription:

Andrea Sobieszek

Zitierempfehlung:
Andrea Sobieszek (Transkription): "Eine gute Peterlein= oder Petersilien= Salsen.", in: Vollständiges Nürnbergisches Kochbuch (1691), Teil 07 Salsen, Nr. 018,
online unter: https://gastrosophie.sbg.ac.at/kbforschung/r-datenbank/?rdb_rezepte=eine-gute-peterlein-oder-petersilien-salsen (23.01.2022).

Datenbankeintrag erstellt von Andrea Sobieszek.