Eine gute Fisch pastetten zu machen.

Originalrezept:

Nimm einen ausgelesten Fisch, nimm Höch„ / ten, oder andere, hacke das Brätt klein, / auch darunter Semelpresl, und Mußkat„ / blühe, in Butter gerest, Pfeffer und Salz, / schlag 4 oder 5 Eyer daran, daß schier ist / wie ein Knödl taig, richts aldan wie die / Brattl pastetten, und in die Mitte hinein / heis gesotten Grundeln, oder Pfrillen, / Betersill würzl, und Kraut, ein Lemoni, / gewürz, richt es als dann das Pastettl fein / voll an, mach als dann ein gefühl von diesem / gehäck darüber, oder von einen Maren„ / taig, bachs schön, wen es gebachen ist, so //(7r) schneides auf und mach ein Buttersippl dar„ / über.

Transkription:

Magdalena Bogenhuber

Zitierempfehlung:
Magdalena Bogenhuber (Transkription): "Eine gute Fisch pastetten zu machen.", in: Koch=Buch von Verschiedenen Speisen (1789), Nr. 012,
online unter: https://gastrosophie.sbg.ac.at/kbforschung/r-datenbank/?rdb_rezepte=eine-gute-fisch-pastetten-zu-machen (28.01.2022).

Datenbankeintrag erstellt von Magdalena Bogenhuber.