Eine gute Bratwürst= Suppen mit gesottnen und gebratnen Würsten.

Aus: Neues Saltzburgisches Kochbuch (1718/19), Buch I-1 Kap. 9 Nr. 281

Originalrezept:

MAch ein rechte Zwiebel= Suppen mit Fleischbrühe / siede den halben Theil Würst darinnen / der andere halbe Theil Würst wird gebraten / richte deine Suppen an / leg die gesottne Würst darauf / die gebratne aber auswendig herum ; dem es beliebt / der brennt noch klein= gehackten Zwiebel / oder gerieben Brod drauf.

Kategorisierung:

:

Hauptzutaten: , ,

Transkription:

Sepp Meister, Steffi Schinagl

Zitierempfehlung:
Sepp Meister, Steffi Schinagl (Transkription): "Eine gute Bratwürst= Suppen mit gesottnen und gebratnen Würsten.", in: Neues Saltzburgisches Kochbuch (1718/19), Buch I-1 Kap. 9 Nr. 281,
online unter: https://gastrosophie.sbg.ac.at/kbforschung/r-datenbank/?rdb_rezepte=eine-gute-bratwuerst-suppen-mit-gesottnen-und-gebratnen-wuersten (16.08.2022).

Datenbankeintrag erstellt von Lukas Fallwickl.