Eine gute abgetriebene Torten.

Aus: Bewehrtes Koch-Buch (1759), N. 348

Originalrezept:

Nimm 1. Pfund gefähten Zucker in einen Hafen, schlage 10. ganze Eyer darein, und gieß ein Eyer= Kuchen, frisches Wasser darzu*, rühre es eine gute Stund auf einer Seiten, hernach richte ein Pfund vierecket= geschnittene Mandeln in Mehl, ungetriftert in den abgerührten Zucker, und Eyer daran, rühre es so viel, daß untereinander kommet, schütte es in ein mit Butter geschmiertes flaches Torten= Blättel, mache den Raif herum, und gebacken.

Anmerkung:

* Die Aufforderung „…gieß ein Eyer= Kuchen, frisches Wasser darzu“ ist unklar.

Transkription:

Andrea Sobieszek

Zitierempfehlung:
Andrea Sobieszek (Transkription): "Eine gute abgetriebene Torten.", in: Bewehrtes Koch-Buch (1759), N. 348,
online unter: https://gastrosophie.sbg.ac.at/kbforschung/r-datenbank/?rdb_rezepte=eine-gute-abgetriebene-torten (09.08.2022).

Datenbankeintrag erstellt von Andrea Sobieszek.