Eine Granat= Aepffel= Brüh über Hüner oder Capaunen.

Aus: Vollständiges Nürnbergisches Kochbuch (1691), Teil 06, Nr. 015

Originalrezept:

GIeß einen Malvasier oder andern guten Wein in ein Häfelein/ drucke zimlich viel Citronen= Safft / oder aber gieß an dessen statt ein wenig Citronen= Essig daran; streue Zucker und ein Trisanet / wie auch die Kern aus einem Granat= Apffel / darein / laß es aufsieden: lege dann die schön safftig abgebratene Hüner oder Capaunen / entweder gantz oder zerschnitten / in eine Schüssel / richte die Brüh darüber / und ziere sie mit Citronen= Plätzen / frischen Granat= Aepffel= Kernen und Saurach / oder Wein= Lägelein / aus.

Anmerkung:

Saurach bzw. Wein-Lägelein = Berberitze, Sauerdorn, Essigbeere (kleine, rote und sehr saure Früchte eines dornigen Strauches; hoher Vitamin C Gehalt)

Transkription:

Andrea Sobieszek

Zitierempfehlung:
Andrea Sobieszek (Transkription): "Eine Granat= Aepffel= Brüh über Hüner oder Capaunen.", in: Vollständiges Nürnbergisches Kochbuch (1691), Teil 06, Nr. 015,
online unter: https://gastrosophie.sbg.ac.at/kbforschung/r-datenbank/?rdb_rezepte=eine-granat-aepffel-brueh-ueber-huener-oder-capaunen (08.08.2022).

Datenbankeintrag erstellt von Andrea Sobieszek.