Eine Cucummern= Gurcken= oder Kimmerling= Suppe.

Aus: Vollständiges Nürnbergisches Kochbuch (1691), Teil 01, Nr. 075

Originalrezept:

NImm vier oder fünff Kimmerlinge / so man anderwerts Cucummern oder Gurcken nennet / schabe sie wie man die Mehren oder gelbe Ruben schabet; setz dann in halb Wasser und halb Fleischbrüh zu / treibs durch / thue Butter darein und laß sieden / zerklopffe zwey Eyer / und rühre ein wenig Parmasan= Käs darunter / kochs ein / wie eine Eyer= Gersten; thus unter die Gurcken oder Kimmerlinge / schneid weiß Brod auf / und richte die Suppe darüber.

Anmerkung:

„Eyer= Gersten“: ähnlich wie Tropfteig, in Suppe eingekocht

Transkription:

Andrea Sobieszek

Zitierempfehlung:
Andrea Sobieszek (Transkription): "Eine Cucummern= Gurcken= oder Kimmerling= Suppe.", in: Vollständiges Nürnbergisches Kochbuch (1691), Teil 01, Nr. 075,
online unter: https://gastrosophie.sbg.ac.at/kbforschung/r-datenbank/?rdb_rezepte=eine-cucummern-gurcken-oder-kimmerling-suppe (15.08.2022).

Datenbankeintrag erstellt von Andrea Sobieszek.