Eine Brunnkreß= Suppe.

Aus: Vollständiges Nürnbergisches Kochbuch (1691), Teil 01, Nr. 091
Diätetische Verwendung:

Originalrezept:

GLaube den Brunnkreß sauber / wasche und hacke ihn klein / laß eine Fleischbrüh siedend werden / thu auch ein wenig gebranntes Mehl darin; würtze es mit Cardamomen und Muscaten= Blüh : thue das gehackte Kraut samt einem Stuck Butter hinein / und richts dann über weiß= gebähtes oder würfflicht= geschnittenes Brod an. *

* Auf diese Weiß kan auch von Gunreben / und andern Kräutern / eine Suppe gemacht werden; nachdem nemlich selbige denen Krancken dienlich sind.

Transkription:

Margit Gull

Zitierempfehlung:
Margit Gull (Transkription): "Eine Brunnkreß= Suppe.", in: Vollständiges Nürnbergisches Kochbuch (1691), Teil 01, Nr. 091,
online unter: https://gastrosophie.sbg.ac.at/kbforschung/r-datenbank/?rdb_rezepte=eine-brunnenkress-suppe (08.08.2022).

Datenbankeintrag erstellt von Margit Gull.