Eine Brüh von Rosen= Essig über Rebhüner / auf andere Art.

Aus: Vollständiges Nürnbergisches Kochbuch (1691), Teil 06, Nr. 054

Originalrezept:

GIesset ein wenig Rosen= Essig in Wein / streuet Zucker / Pfeffer / Cardamomen / Zimmet / Muscatenblüh / und ein Trisanet darein / last es alles zusammen aufsieden; giesst zu letzt ein wenig braunen Negelein= oder Gras= Blumen= Safft dazu / richtet sie dann über die Rebhüner / und bezieret selbige mit eingemachten Saurach oder Wein= Lägelein

Anmerkung:

Saurach = Berberis = Berberitze

Gras Blumen Saft = Gartennelke

Transkription:

Waltraud Ernst

Zitierempfehlung:
Waltraud Ernst (Transkription): "Eine Brüh von Rosen= Essig über Rebhüner / auf andere Art.", in: Vollständiges Nürnbergisches Kochbuch (1691), Teil 06, Nr. 054,
online unter: https://gastrosophie.sbg.ac.at/kbforschung/r-datenbank/?rdb_rezepte=eine-brueh-von-rosen-essig-ueber-rebhuener-auf-andere-art (02.12.2022).

Datenbankeintrag erstellt von Waltraud Ernst.