Eine Brüh von Rosen= Essig über allerley Gebratens.

Aus: Vollständiges Nürnbergisches Kochbuch (1691), Teil 06, Nr. 053

Originalrezept:

NEhmet Rosen= Essig / Zucker / Trisanet / Zimmet und Zitronat / zerschneidet diesen würfflicht / lasset ihn mit obgedachter Gewürtz in dem Essig aufsieden / und richtet dann diese Brüh über das Gebratens.*

 

* An statt deß Rosen= Essigs / kan man auch einen andern / als etwan Holbeer= oder Weixel= Essig gebrauchen / und die Brüh davon besagter Massen zusammen machen.

Transkription:

Waltraud Ernst

Zitierempfehlung:
Waltraud Ernst (Transkription): "Eine Brüh von Rosen= Essig über allerley Gebratens.", in: Vollständiges Nürnbergisches Kochbuch (1691), Teil 06, Nr. 053,
online unter: https://gastrosophie.sbg.ac.at/kbforschung/r-datenbank/?rdb_rezepte=eine-brueh-von-rosen-essig-ueber-allerley-gebratens (15.08.2022).

Datenbankeintrag erstellt von Waltraud Ernst.