Eine andere gute Füll in kleine Pastetlein

Aus: Neues Saltzburgisches Kochbuch (1718/19), Buch II-1 Kap. 4 Nr. 023

Originalrezept:

NImm überbrühte Prüselein  / schneid es zu Stucken / gewürtz mit Saltz / Pfeffer / Muscatnuß oder Blühe / und klein=geschnittnen frischen Rosmarin / so es beliebt / auch Petersil / dann röste dises mit klein=gehackten Zwibel in Butter / und hacke oder schneide es hernach auf einem Hackbrett klein / mische darunter ausgelößte Krebs=Schweifflein / Pinioli oder Pisdatzi, was du willst / und füll es mit ein wenig frischen Butter gebührender massen in kleine Pastetlein / von Butter oder mürben Taig / sie seynd allweg gut / solle aber auch gleich von dem Ofen aufgetragen werden.

Übersetzung:

Pastetenfülle

Transkription:

Marlene Ernst

Zitierempfehlung:
Marlene Ernst (Transkription): "Eine andere gute Füll in kleine Pastetlein", in: Neues Saltzburgisches Kochbuch (1718/19), Buch II-1 Kap. 4 Nr. 023,
online unter: https://gastrosophie.sbg.ac.at/kbforschung/r-datenbank/?rdb_rezepte=eine-andere-gute-fuell-in-kleine-pastetlein (24.01.2022).

Datenbankeintrag erstellt von Marlene Ernst.