Ein Wein mueß.

Aus: Kochbuch des Carolus Robekh (1679), 267

Originalrezept:

Nimb das Weiß von hart gesotnen Aÿrn, stosß in einem / Merser gar khlein, laß in eim gueten Milchrämb sieden, thue / darein die gestossne aÿr, Wan sie nun gleich gesoten, Zukhers, / dreibs durch ein sib, gibs khalt. /

Übersetzung:

Weinmus

Transkription:

Simone Kempinger, Klaudia Kardum

Zitierempfehlung:
Simone Kempinger, Klaudia Kardum (Transkription): "Ein Wein mueß.", in: Kochbuch des Carolus Robekh (1679), 267,
online unter: https://gastrosophie.sbg.ac.at/kbforschung/r-datenbank/?rdb_rezepte=ein-wein-muess (08.08.2022).

Datenbankeintrag erstellt von Magdalena Bogenhuber.