Ein Weichsel Semel auf einen andern Form.

Originalrezept:

Nim 1 Xr Seml, schneid die Rinten davon, schneide / Schnidl, das sie aber in Boden nicht von ein„ / ander fallen, sieden̅ ein Mäsl gedörke Weich„ / schel, wenn sie lind sind, fisle sie aus, hack / sie klein, auch zucker und zimet darunter / nach Belieben, also streich die Fühl darein, bach / es im Schmalz, richts in ein Schisl thu den Reif her„ / um, gies die Brühe darauf, las es breglen, zukers, / und gewürz, wen̅ du es auf die Tafel giebst, so / zuckers wieder. //(40v)

Transkription:

Magdalena Bogenhuber

Zitierempfehlung:
Magdalena Bogenhuber (Transkription): "Ein Weichsel Semel auf einen andern Form.", in: Koch=Buch von Verschiedenen Speisen (1789), Nr. 093,
online unter: https://gastrosophie.sbg.ac.at/kbforschung/r-datenbank/?rdb_rezepte=ein-weichsel-semel-auf-einen-andern-form (14.08.2022).

Datenbankeintrag erstellt von Magdalena Bogenhuber.