Ein Vorhäs in einer Negelein= Brüh.

Aus: Vollständiges Nürnbergisches Kochbuch (1691), Teil 08, Nr. 072

Originalrezept:

NEhmet die vördern Viertel von dem Hasen / lasset sie etliche Tage im Essig liegen / saltzt und pfefferts / last sie dann im frischen Essig und Fleischbrühe sieden; nach diesen streuet ein geriebenes rocken Brod / ein wenig von einem dicken Pfefferkuchen und Negelein darein / und lasset es also mit einander dämpffen: Werffet / wann ihr es anrichten wollet / ein Stücklein Butter dazu / und tragets dann in einer Schüssel zu Tisch.

Transkription:

Lukas Fallwickl

Zitierempfehlung:
Lukas Fallwickl (Transkription): "Ein Vorhäs in einer Negelein= Brüh.", in: Vollständiges Nürnbergisches Kochbuch (1691), Teil 08, Nr. 072,
online unter: https://gastrosophie.sbg.ac.at/kbforschung/r-datenbank/?rdb_rezepte=ein-vorderhaes-in-einer-negelein-brueh (28.01.2022).

Datenbankeintrag erstellt von Lukas Fallwickl.