Ein spinäth Strudl zumachen

Originalrezept:

Mache erst: ein daig* an, reste* ein kleinen / spinäth* in Butter*, und semmel* breßel*, wann er / gerest* ist, so schlage ein ayr* daran, und / auf daß feuer* sezen, und Streich* ihm auf daß / Blat*, und laß ihn in wasser sieden*, salz ihn, her / =nach nimb ein schüssel*, semmel* breßl*, und schmölz / auf, schneidt* den Strudl* darein, und schmölz / widerum mit einen heissen* schmalz* auf, söz / auf ein gluet*, so baldt du ihn auf die tafl* / gibst, so schmölz ihn auf, ist guet. // (56v)

 

[Anm.: „erst:“: bedeutet ‚erstlich‘.]

Übersetzung:

Spinatstrudel

Kategorisierung:

:

Hauptzutaten: , , , , , ,

Transkription:

Lothar Kolmer, Franziska Kolmer

Zitierempfehlung:
Lothar Kolmer, Franziska Kolmer (Transkription): "Ein spinäth Strudl zumachen", in: Kochbuch der Maria Euphrosina Khumperger (1735), Nr. 191,
online unter: https://gastrosophie.sbg.ac.at/kbforschung/r-datenbank/?rdb_rezepte=ein-spinaeth-strudl-zumachen (16.01.2022).

Datenbankeintrag erstellt von Marlene Ernst.