Ein Semmel Khoch.

Aus: Ein Gar Guettes Kochbuech (1714), Nr. 048

Originalrezept:

Nimb .2. Semmel auf ein schisßl, schneith die rinthen yberall weckh, / die schmollen zerschneit brockhenweis gieß ein siedtiges wasßer darauf, / salz ein wenig, vnd lasß verdeckhter Stehen, biß die Semmel woll / waich ist, giesß daß wasßer, alles wider daruon, doch nit gar Zu / truckhen, Thue ein guettes Stuckh butter, oder schmalz daran, / riehrs woll, schlag auch .4. oder .5 ayrdotter daran, riehrs woll, / vmd thue es in ein geschmirbte schisßl, leg oben vmd vnten gluett

 

Kategorisierung:

:

Hauptzutaten: , , , ,

Transkription:

Simone Kempinger

Zitierempfehlung:
Simone Kempinger (Transkription): "Ein Semmel Khoch.", in: Ein Gar Guettes Kochbuech (1714), Nr. 048,
online unter: https://gastrosophie.sbg.ac.at/kbforschung/r-datenbank/?rdb_rezepte=ein-semmel-khoch (08.12.2022).

Datenbankeintrag erstellt von Magdalena Bogenhuber.