Ein Semel von Kalbfleisch zu machen.

Originalrezept:

Nim ein marres Kalbfleisch, wo kein bein / dabey ist, nur lauter Bräd, salz, und las sie„ / den, wie ein anders Kalbfleisch, wenn es ge„ / sotten ist, so hack es, thu ein wenig Butter in / ein Pfann, thu das gehackte Bräd hinein, ein / wenig Semlpresl, Zimetstupp, Immer, Nägl, / Bfeffer, und Salz darein, reste es aber nicht / gar zulang, daß nicht sper wird, nihm 2 oder 3 / Semel, schneid obenherein Schnidl davon, und / die Semel holle aus, daß nur aussenher die / Rinden ist, hernach thu die Fühl darein, und thu die Schnidl in ein Schmalz. kehre alle um, bach es / resch, aber nicht zu braun.

Transkription:

Magdalena Bogenhuber

Zitierempfehlung:
Magdalena Bogenhuber (Transkription): "Ein Semel von Kalbfleisch zu machen.", in: Koch=Buch von Verschiedenen Speisen (1789), Nr. 097,
online unter: https://gastrosophie.sbg.ac.at/kbforschung/r-datenbank/?rdb_rezepte=ein-semel-von-kalbfleisch-zu-machen (16.08.2022).

Datenbankeintrag erstellt von Magdalena Bogenhuber.