Ein schwartzer Mandel=Dorten.

Aus: Vollständiges Nürnbergisches Kochbuch (1691), Teil 16, Nr. 029

Originalrezept:

STosset ein Pfund abgezogener Mandeln / mit Malvasier klein ab / verklopffet so dann sechs Eyer / und rühret bey einer viertel Stund / drey viertel=oder aber nur ein halb=Pfund Zucker darein; mischet so dann die Mandeln / und letzlich zwey Händlein voll geriebenes= und durchgesiebtes Rocken=Brod darunter / rühret aber jedes eine gute viertel Stund lang; streuet zuletzt ein halb Loth Negelein / und ein halb Quint Pfeffer / beedes klein=gestossen / darein / füllets in den Schart / und bachets / wie gedacht.

Transkription:

Magdalena Bogenhuber

Zitierempfehlung:
Magdalena Bogenhuber (Transkription): "Ein schwartzer Mandel=Dorten.", in: Vollständiges Nürnbergisches Kochbuch (1691), Teil 16, Nr. 029,
online unter: https://gastrosophie.sbg.ac.at/kbforschung/r-datenbank/?rdb_rezepte=ein-schwartzer-mandeldorten (19.01.2022).

Datenbankeintrag erstellt von Magdalena Bogenhuber.