Ein schennes Aufgelofnes Dotter khoch Zumachen

Aus: Das Kochbuch der Ursulinen (1716), Nr. 432

Originalrezept:

Nimbe auf ein Mittere schisßl* ein / halb Pfundt* putter Dreibe* in / einer schisßl woll ab, schlag Da= / rein .9. frische Ayr Dotter Riere* / ein Viertl stundt so schlage wider / 8. Ayr Dotter Darein Riere ein / Ganze stundt auf einer seiden // ( re 234) Zuckhers das sies* Genueg ist, thue es / auf ein schissl* söze einen Raif* / Darauf Vermach ihn woll mit / taig* seze es in ein Dorten pfann* / gib ihn ybersich* mehr gluet als vn= / ter sich* balt es gebachen* ist gibs Ge= / schwindt es ist schen vnd Guett /

Übersetzung:

Dotterkoch (Auflauf)

Kategorisierung:

:

Hauptzutaten: , ,

Transkription:

Barbara Morino

Zitierempfehlung:
Barbara Morino (Transkription): "Ein schennes Aufgelofnes Dotter khoch Zumachen", in: Das Kochbuch der Ursulinen (1716), Nr. 432,
online unter: https://gastrosophie.sbg.ac.at/kbforschung/r-datenbank/?rdb_rezepte=ein-schennes-aufgelofnes-dotter-khoch-zumachen (12.08.2022).

Datenbankeintrag erstellt von Marlene Ernst.