Ein Rocken= Brod= Mus / auf andere Art.

Aus: Vollständiges Nürnbergisches Kochbuch (1691), Teil 02, Nr. 103

Originalrezept:

DAs Brod wird aufgeschnitten wie in eine Suppen / so viel / und so dick / als man es haben will; dann thut mans in einen Hafen / giesst eine gute Fleischbrüh und wenig Wasser daran / würfft ein Stück Bachschmaltz hinein / und läst es wohl sieden / rührt es auch fein offt / daß es nicht brockicht ist / auch nicht zu dick und zu dinn wird: beliebts / so kan man dieses Mus ein wenig pfeffern / und ehe man es anrichtet / noch ein Stücklein Butter darein thun / und aufsieden lassen.

Transkription:

Marlene Ernst

Zitierempfehlung:
Marlene Ernst (Transkription): "Ein Rocken= Brod= Mus / auf andere Art.", in: Vollständiges Nürnbergisches Kochbuch (1691), Teil 02, Nr. 103,
online unter: https://gastrosophie.sbg.ac.at/kbforschung/r-datenbank/?rdb_rezepte=ein-rocken-brod-mus-auf-andere-art (17.01.2022).

Datenbankeintrag erstellt von Marlene Ernst.