Ein Rettig= Salat.

Aus: Vollständiges Nürnbergisches Kochbuch (1691), Teil 07 Salate, Nr. 038

Originalrezept:

NEhmt einen schönen Rettig / der nicht angestossen ist / schabet ihn reinlich / schneidet darnach Scheiben oder Plätzlein daraus / giesst Oel und Essig daran / und streuet Pfeffer und Saltz darauf.
* * *
ETliche pflegen den Rettig auch zuvor / wie den Kimmerling= Salat / wann er geschnitten ist / einzusaltzen / und solchen im Saltz ein wenig ligen zu lassen ; alsdann selbiges Wasser herab zu seihen / und ferner / wie oben gedacht / mit Essig / Oel und Pfeffer / und etwas Kümmel / anzumachen.*

* Die schwarzen Rettig= Ruben können eben auch auf solche weise allerdings zugerichtet werden.

Kategorisierung:

:

Hauptzutaten: , , , , , ,

Transkription:

Juliane Wiemerslage

Zitierempfehlung:
Juliane Wiemerslage (Transkription): "Ein Rettig= Salat.", in: Vollständiges Nürnbergisches Kochbuch (1691), Teil 07 Salate, Nr. 038,
online unter: https://gastrosophie.sbg.ac.at/kbforschung/r-datenbank/?rdb_rezepte=ein-rettig-salat (14.08.2022).

Datenbankeintrag erstellt von Juliane Wiemerslage.