Ein Quitten= Kooch.

Aus: Vollständiges Nürnbergisches Kochbuch (1691), Teil 02-Koche, Nr. 22

Originalrezept:

DIe Quitten soll man im süssen Wein sieden / durch einen Durchschlag oder Sieblein treiben; alsdann drey Eyerdottern / und ein wenig süssen Ram oder Kern darunter rühren / auch Zucker und Zimmet darein streuen / eine Butter in einer Schüssel zerlassen / den Teig darein giessen / und auf einer Glut oder Kohl= Pfanne aufsieden lassen.

Transkription:

Marlene Ernst

Zitierempfehlung:
Marlene Ernst (Transkription): "Ein Quitten= Kooch.", in: Vollständiges Nürnbergisches Kochbuch (1691), Teil 02-Koche, Nr. 22,
online unter: https://gastrosophie.sbg.ac.at/kbforschung/r-datenbank/?rdb_rezepte=ein-quitten-kooch (15.08.2022).

Datenbankeintrag erstellt von Marlene Ernst.