Ein Prie yber Schwarzes Wiltpräth

Originalrezept:

laß daß Wiltpräth* halb sieden*, seiche* die / brye* halb hinwöckh, schneith* zwifl* schen Klein, / Rest* es in schmalz*, auch ein wenig Mehl* dar= / zue, gieß* die Wiltprie* daran, vnd ain Raifl*, / oder sonst siesen wein, gewierz*, due Putter*, / darein, laß Sieden* oder Kochen, due Näglstupp*, / darein, vnd gibs also // (8v)

Übersetzung:

Wildbretsauce

Kategorisierung:

:

Hauptzutaten: , , , , , , ,

Transkription:

Lothar Kolmer, Franziska Kolmer

Zitierempfehlung:
Lothar Kolmer, Franziska Kolmer (Transkription): "Ein Prie yber Schwarzes Wiltpräth", in: Kochbuch der Maria Euphrosina Khumperger (1735), Nr. 023,
online unter: https://gastrosophie.sbg.ac.at/kbforschung/r-datenbank/?rdb_rezepte=ein-prie-yber-schwarzes-wiltpraeth (10.08.2022).

Datenbankeintrag erstellt von Marlene Ernst.