Ein Polnischer Zwiebel = Braten

Aus: Vollständiges Nürnbergisches Kochbuch (1691), Teil 09, Nr. 131

Herkunftsbezeichnung(en): Polnisch

Originalrezept:

NEhmet einen guzten Kastran = oder kalb = Schlegel / so groß ihr selbigen haben wolt / waschet / saltzet und pfeffert ihn wohl / steckt ihn an einen Spieß / und bratet ihn ; schählet indessen kleine Zwiebeln / und hackets auf das kleinste / thut sie in eine Schüssel / giesset ein wenig Fleischbrüh / Rosen = Essig / und etwas von der Brüh aus der Bratpfannen daran : Wann nun der Schlegel gebraten ist / leget ihn in die Schüssel zu der Brüh / setzet es auf eine Glut = Pfannen / und lassets aufsieden ; streuet hernach Pfeffer darauf / und tragets zu Tisch.

Transkription:

Maximilian Schmidauer

Zitierempfehlung:
Maximilian Schmidauer (Transkription): "Ein Polnischer Zwiebel = Braten", in: Vollständiges Nürnbergisches Kochbuch (1691), Teil 09, Nr. 131,
online unter: https://gastrosophie.sbg.ac.at/kbforschung/r-datenbank/?rdb_rezepte=ein-plnischer-zwiebel-braten (19.01.2022).

Datenbankeintrag erstellt von Maximilian Schmidauer.