Ein noch besseres Krebs= Kooch.

Aus: Vollständiges Nürnbergisches Kochbuch (1691), Teil 02-Koche, Nr. 04

Originalrezept:

ERstlich siede die Krebse auf die gemeine Art ab / schähle sie aus / stosse die Schalen klein / und gieß guten Kern daran / treibs durch einen Seiher / nimm den durchgetriebenen / nunmehr an der Farb röthlichten Kern / und weiche die Brosamen von einer Semmel darein; wann sie weich ist / drucks wohl aus / stosse die ausgeschählte Schwäntze und Scheeren in einem Mörsel / zusamt denen eingeweicht= und ausgedruckten Semmel= Brosamen / thue es in eine Schüssel / schlag etliche Eyer daran / mische alles wohl untereinander; würff Muscatblüh und Cardamomen / auch nach belieben / Zucker und Zimmet darein / und schütte es in eine Schüssel / so zuvor mit Butter geschmieret worden / setze es auf eine Kohl= Pfanne / und gib ihm auch von oben her / auf einem Blech oder Stürtze Feuer / laß also aufkochen.

Anmerkung:

„kern heiszt in der Oberpfalz, Nürnberg der milchrahm, besonders der süsze der die butter gibt“ (DWB Bd. 11, Sp. 596)

Transkription:

Marlene Ernst

Zitierempfehlung:
Marlene Ernst (Transkription): "Ein noch besseres Krebs= Kooch.", in: Vollständiges Nürnbergisches Kochbuch (1691), Teil 02-Koche, Nr. 04,
online unter: https://gastrosophie.sbg.ac.at/kbforschung/r-datenbank/?rdb_rezepte=ein-noch-besseres-krebs-kooch (14.08.2022).

Datenbankeintrag erstellt von Marlene Ernst.