Ein Mayen= Mus.

Aus: Vollständiges Nürnbergisches Kochbuch (1691), Teil 02, Nr. 017

Originalrezept:

REibe ein halb Pfund Mandeln mit Rosen= Wasser klein / daß sie wohl und lieblich darnach riechen; laß dann die Brosamen von einer Semmel im süssen Ram oder Kern weich werden; treibs durch einen Seiher oder Durchschlag / rührs unter die Mandeln / thu es hernach in eine Schüssel / streichs in die Höhe / streue Zimmet darauf / und bestecks mit Mandeln oder Blumen.

Anmerkung:

– „Mayenmus“ vermutlich wegen der Blumendekoration.

– „Kern“ ist im Nürnberger Raum eine andere Bezeichnung für süßen Rahm.

Transkription:

Andrea Sobieszek

Zitierempfehlung:
Andrea Sobieszek (Transkription): "Ein Mayen= Mus.", in: Vollständiges Nürnbergisches Kochbuch (1691), Teil 02, Nr. 017,
online unter: https://gastrosophie.sbg.ac.at/kbforschung/r-datenbank/?rdb_rezepte=ein-mayen-mus (09.08.2022).

Datenbankeintrag erstellt von Andrea Sobieszek.