Ein Mandel= Mus / auf andere Art.

Aus: Vollständiges Nürnbergisches Kochbuch (1691), Teil 02, Nr. 043

Originalrezept:

MAn nimmt ein Pfund Mandel / ziehet sie ab / und hacket acht hart gesottene Eyer wohl klein / stösst die Mandeln / aber nicht zu hart / thut solche in einen Reibscherben / würfft Zucker darein / und reibet alles unter einander / schüttets hernach in eine Schüssel / macht einen Löffel in Malvasier naß / streicht es mit selbigem übersich gleich einem Berg schön glatt in die Höh / und bestreuet es mit Zimmet.

Transkription:

Sepp Meister, Steffi Schinagl

Zitierempfehlung:
Sepp Meister, Steffi Schinagl (Transkription): "Ein Mandel= Mus / auf andere Art.", in: Vollständiges Nürnbergisches Kochbuch (1691), Teil 02, Nr. 043,
online unter: https://gastrosophie.sbg.ac.at/kbforschung/r-datenbank/?rdb_rezepte=ein-mandel-mus-auf-andere-art (09.08.2022).

Datenbankeintrag erstellt von Lukas Fallwickl.