Ein Lemberes oder Khölberes Fleisch einzumachen

Originalrezept:

ybersiede* daß Fleisch ein weinig, vnd wasch wider / auß, thues in ein Rein*, Salz gewierz*, schitte* Fleisch* / prie daran, vnd thueß mit Putter* einprenen*, vnd / Mehl* schen Liecht* praun, lög* Ein Stickhl* Putter* zue, / Laß also khochen, khanst auch ein wenig Wein darein / nemmben, vnd ein parr lemany* plätl*, wanst es an= / richten* thuest, so gilbs* mit ayr* dotter*. /

 

[Anm.: „ein parr“ bedeutet ‚ein paar‘, ‚einige‘.]

Übersetzung:

Lammbraten bzw. Kalbsbraten

Transkription:

Lothar Kolmer, Franziska Kolmer

Zitierempfehlung:
Lothar Kolmer, Franziska Kolmer (Transkription): "Ein Lemberes oder Khölberes Fleisch einzumachen", in: Kochbuch der Maria Euphrosina Khumperger (1735), Nr. 050,
online unter: https://gastrosophie.sbg.ac.at/kbforschung/r-datenbank/?rdb_rezepte=ein-lemberes-oder-khoelberes-fleisch-einzumachen (08.08.2022).

Datenbankeintrag erstellt von Marlene Ernst.