Ein Lamms= Viertel zu braten / mit Eyern.

Aus: Vollständiges Nürnbergisches Kochbuch (1691), Teil 05, Nr. 058

Originalrezept:

BEreitet das Schlegelein / wie oben gemeldt / steckets an einen Spieß / und bratets schön ab / klopffet drey oder vier Eyer / giesst ein Rosen= Wasser daran ; so es aber nicht beliebt / kan dieses auch davon bleiben / und bindet ein Büschelein Stroh von den Stroh= Aehren zusammen : wann nun das Lamms= Viertel schier abgebraten / duncket dieses Büschelein in die zerklopfften Eyer / und bestreichet das Viertel über und über damit ; lasset es dann folgends gar abbraten / biß es schön rösch wird / ziehets hierauf vom Spieß / und tragets zu Tisch.

Kategorisierung:

:

Hauptzutaten: , ,

Transkription:

Sepp Meister, Steffi Schinagl

Zitierempfehlung:
Sepp Meister, Steffi Schinagl (Transkription): "Ein Lamms= Viertel zu braten / mit Eyern.", in: Vollständiges Nürnbergisches Kochbuch (1691), Teil 05, Nr. 058,
online unter: https://gastrosophie.sbg.ac.at/kbforschung/r-datenbank/?rdb_rezepte=ein-lamms-viertel-zu-braten-mit-eyern (19.01.2022).

Datenbankeintrag erstellt von Lukas Fallwickl.