Ein Küh= Euter zu braten oder abzutrocknen.

Aus: Vollständiges Nürnbergisches Kochbuch (1691), Teil 08, Nr. 070

Originalrezept:

SIedet das Euter weich ab / schneidet es zu Plätzlein / bestreuets wohl mit Saltz und Pfeffer / bestreichts mit Butter / leget es auf den Rost / bratet oder bräunet es schön ab / und essets entweder also trocken / oder aber macht nachfolgende Brüh darüber: Nehmet Wein / thut ein Trisanet darein / wann es nicht süß genug ist / zuckerts noch ein wenig / streuet noch mehr Zimmet daran / giessets darüber / und lassets noch einen Wall aufthun.

Transkription:

Lukas Fallwickl

Zitierempfehlung:
Lukas Fallwickl (Transkription): "Ein Küh= Euter zu braten oder abzutrocknen.", in: Vollständiges Nürnbergisches Kochbuch (1691), Teil 08, Nr. 070,
online unter: https://gastrosophie.sbg.ac.at/kbforschung/r-datenbank/?rdb_rezepte=ein-kuh-euter-zu-braten-oder-abzutrocknen (25.01.2022).

Datenbankeintrag erstellt von Lukas Fallwickl.