Ein Krepß Dortten, Von der Freille / Von schaffenberg zumachen.

Aus: Ein Gar Guettes Kochbuech (1714), Nr. 088

Originalrezept:

Nimb .6. oder .7. Krepßen, gieß ein siedtentes wasßer dariber, Lösß die scherr, / Vnd hölßl aus, hackhs gar Clein, Stoß die schellern, treibts mit einer guettn / Syrsßen oberen milch ab, durch ein Sib, waickhe ein Rundte Semmel darein, die / rindten aber muesst daruon schneidten, nimb .2. guette handtuoll Reiß, lasß / in In einen Wasßer ybersiedten, daß er aber nur aufgeschwilt, thue den Reiß / Umd die Semmel in die gefärbte milch, laß wider siedten, doch daß der Reiß, nit / gar Kochwaich wirdt, gieß aber nit gar uill milch daran, daß in der dikhen / wirdt wie ein Rindts khoch, thue es in den Merscher, auch die gehackhten / Krepßen, Vnd ein guettes Stuckh butter, Stoß gar woll, thues hernach in ein / schisßl, riehrs wie ein anders Koch, nimb .3 ganze ayr, vmd einen butter, Zuckhers / Mach ein Marben taig an, sez einen plechen Raiff darauf, fihl von dem / Koch ein Lög Fihl darein, nimb wider .30 Krepßen, oder souill du wilst, nimb / die hölßen hernumb, Umd wider ein Koch, so offt ein Koch, So offt ein Lög Krepßen, / daß thue So lang du ein Koch hasst, daß Koch mues allezeit .2. finger dickh sein, / wan die Krepßen hölßen darauf Kommen, pachs hernach in einer dortten= / pfam, mach ein Eiß darauf, So ists recht, der Raif mues aber auf der / Seithen aufgehen, bachs fein Langsamb, / . // (17v)

Transkription:

Simone Kempinger

Zitierempfehlung:
Simone Kempinger (Transkription): "Ein Krepß Dortten, Von der Freille / Von schaffenberg zumachen.", in: Ein Gar Guettes Kochbuech (1714), Nr. 088,
online unter: https://gastrosophie.sbg.ac.at/kbforschung/r-datenbank/?rdb_rezepte=ein-krepss-dortten-von-der-freille-von-schaffenberg-zumachen (26.05.2022).

Datenbankeintrag erstellt von Magdalena Bogenhuber.