Ein Krebs= Kooch.

Aus: Vollständiges Nürnbergisches Kochbuch (1691), Teil 02-Koche, Nr. 01

Originalrezept:

ERstlich werden die Krebse mit heissen Wasser überbrennet und abgebrühet / das Bittere in der Nase zu samt dem blauen Aederlein heraus genommen / und die Krebse nachmals in einem Mörsel gestossen / gute süsse Milch daran gegossen und durchgezwungen; dann vier oder fünff Eyer darein gerühret / Butter in einer Schüssel zerlassen / und alles zusammen darein gegossen: zu letzt gibt man oben und unten starck Feuer / saltzt und pfeffert es / und zuckerts / so man will / nach gefallen.

Transkription:

Marlene Ernst

Zitierempfehlung:
Marlene Ernst (Transkription): "Ein Krebs= Kooch.", in: Vollständiges Nürnbergisches Kochbuch (1691), Teil 02-Koche, Nr. 01,
online unter: https://gastrosophie.sbg.ac.at/kbforschung/r-datenbank/?rdb_rezepte=ein-krebs-kooch (08.08.2022).

Datenbankeintrag erstellt von Marlene Ernst.