Ein Kalb= oder Schöps= Fleisch in einer Kümmel= Brüh.

Aus: Vollständiges Nürnbergisches Kochbuch (1691), Teil 09, Nr. 126

Originalrezept:

SIedet das Fleisch biß es bald weich ist; hernach legts in einen stollichten Hafen / giesset Fleischbrüh daran / röstet ein Weitzen= Mehl im Schmaltz fein braun / und brennet es an die Brüh zum Fleisch; thut Kümmel darein / würtzet es mit Ingber und Pfeffer / und lasset es sieden / biß es gar fertig ist. Oder man kan auch / an statt deß Mehls / ein gerieben rocken Brod nehmen.

Transkription:

Lukas Fallwickl

Zitierempfehlung:
Lukas Fallwickl (Transkription): "Ein Kalb= oder Schöps= Fleisch in einer Kümmel= Brüh.", in: Vollständiges Nürnbergisches Kochbuch (1691), Teil 09, Nr. 126,
online unter: https://gastrosophie.sbg.ac.at/kbforschung/r-datenbank/?rdb_rezepte=ein-kalb-oder-schoeps-fleisch-in-einer-kuemmel-brueh (21.01.2022).

Datenbankeintrag erstellt von Lukas Fallwickl.