Ein Kalb= oder Lamms= Fleisch in einer Peterlein= oder Petersilien= Kraut= Brüh / auf andere Art.

Aus: Vollständiges Nürnbergisches Kochbuch (1691), Teil 09, Nr. 106

Originalrezept:

SIedet das Fleisch / und lassets verfaumen; leget es hernach in einen stollichten Hafen / giesset gute warme Fleischbrüh daran / streuet Ingber / Pfeffer / auch einen guten theil junges Petersilien= Kraut darein / und last es sieden / biß das Fleisch gar weich ist: Alsdann thut einen guten theil Butter dazu / richtet es in eine Schüssel / leget das Petersilien= Kraut oben darauf / und tragt es zu Tisch. Oder man kan auch das Petersilien= Kraut hacken / und auf die letzt darein thun / und nur einen Sud mit thun lassen.

Anmerkung:

Zum Sieden von Kalbfleisch siehe z.B. Rezept Nr. 95 oder 103.

Transkription:

Andrea Sobieszek

Zitierempfehlung:
Andrea Sobieszek (Transkription): "Ein Kalb= oder Lamms= Fleisch in einer Peterlein= oder Petersilien= Kraut= Brüh / auf andere Art.", in: Vollständiges Nürnbergisches Kochbuch (1691), Teil 09, Nr. 106,
online unter: https://gastrosophie.sbg.ac.at/kbforschung/r-datenbank/?rdb_rezepte=ein-kalb-oder-lamms-fleisch-in-einer-peterlein-oder-petersilien-kraut-brueh-auf-andere-art (20.01.2022).

Datenbankeintrag erstellt von Andrea Sobieszek.