Ein Kalb= oder Lamms= Fleisch / auf Niederländisch / noch anderer Art.

Aus: Vollständiges Nürnbergisches Kochbuch (1691), Teil 09, Nr. 116

Herkunftsbezeichnung(en): Niederländisch

Originalrezept:

NEhmet ein Kalb= oder Lamms= Fleisch / absonderlich ein so genanntes Schlößlein / so von dem Schlegel oder Keule abgehauen wird / und nechst an den Niernbraten stehet / und eine Hexen dazu / davon die Brüh ein wenig gesultzet wird; waschet es / giesst in einem stollichten Hafen Fleischbrüh und Wasser daran / last es sieden / und verfaumets; nehmet dann das Fleisch heraus / seihet die Brüh durch ein reines Tüchlein / reiniget den Hafen auf das schönste aus / legt das Fleisch wiederum darein / und giesset die Brüh darüber; würtzets mit Cardamomen / Pfeffer / Ingber / ein wenig Muscaten= Blüh und Saffran: giesset auch etwan eine halbe Stund zuvor / ehe ihr es anrichten wollet / ein wenig Essig dazu / und lasset dann die Brüh alle einsieden / daß nur etwas weniges davon an dem Fleisch bleibet / und zugleich mit angerichtet werden kan.

Transkription:

Lukas Fallwickl

Zitierempfehlung:
Lukas Fallwickl (Transkription): "Ein Kalb= oder Lamms= Fleisch / auf Niederländisch / noch anderer Art.", in: Vollständiges Nürnbergisches Kochbuch (1691), Teil 09, Nr. 116,
online unter: https://gastrosophie.sbg.ac.at/kbforschung/r-datenbank/?rdb_rezepte=ein-kalb-oder-lamms-fleisch-auf-niederlaendisch-noch-anderer-art (10.08.2022).

Datenbankeintrag erstellt von Lukas Fallwickl.