Ein Höchten in einer Französisch Prie Zu khochen

Aus: Das Kochbuch der Ursulinen (1716), Nr. 109

Herkunftsbezeichnung(en): Französisch

Originalrezept:

Schiepe* den Höchten vnnd mache ihn / auf salz ihm ein besträhe* es / ein wenig mit semmel breßl* rest* / ihm in butter oder schmalz* schen / liecht* hernach thue ihm auf ein schissl* / Nimb in ein Häferl* halb Wein vnnd halb arbes brie* Nimb ein / handt voll sembl Presl* ein hand / voll Gehackht Pettersill Khraut* von / einen Gebachenen* stickhl* fisch / brädt* Gehackht* ein handt voll Maur / achen* Vorher in butter gerest* / dises alles in die Suppen* Gethann / wierz* es mit Nägl* Muscatblie* // (ve 48) Lemony* schölln* auch ein löfl voll / Köpärä* Zuckhers las es also siedten* / Gies* es yber den fisch Vorhero .2. / oder .3. löffl voll Milch Rämb* darein / Gesprigl* auch ein stickhel* Guetten / Putter lass in auf der Gluet* ein / sudt* thuen Nimb ein hartes bar / Ayr* ein Geschöltes* vnnd ein wenig / Pettersill Khraut* als vndereinander / vnnd Auf die schissl* vnnd den / fisch besträt* so ist es ein schene / speis vnnd Guett. /

Übersetzung:

Hecht in französischer Sauce

Transkription:

Barbara Morino

Zitierempfehlung:
Barbara Morino (Transkription): "Ein Höchten in einer Französisch Prie Zu khochen", in: Das Kochbuch der Ursulinen (1716), Nr. 109,
online unter: https://gastrosophie.sbg.ac.at/kbforschung/r-datenbank/?rdb_rezepte=ein-hoechten-in-einer-franzoesisch-prie-zu-khochen (19.01.2022).

Datenbankeintrag erstellt von Marlene Ernst.