Ein Hecht in weisser Limonien= Brüh.

Aus: Vollständiges Nürnbergisches Kochbuch (1691), Teil 03, Nr. 038

Originalrezept:

MAche und siede den Hecht blau / wie bereits gelehret worden / wann er gesotten hat / seihe denselben ab / darnach hacke Limonien klein / giesse Wein daran / thue Cardamomen Muscaten= Blühe und ein gut Stück Butter dazu / laß es über den Hecht einen Sud thun / und richte denselben zusamt der Brüh in eine Schüssel : alsdann streue Muscatblühe darauf / und überlege ihn mit Limonien= Plätzlein : damit aber die Brühe etwas dicklicht werde / kan man vorher im Wein einen Schnitten von gebähten weissen Brod sieden lassen / durchzwingen / und mit Gewürtz und andern gar verfertigen /wie es bereit schon beschrieben worden.

Transkription:

Irene Tripp

Zitierempfehlung:
Irene Tripp (Transkription): "Ein Hecht in weisser Limonien= Brüh.", in: Vollständiges Nürnbergisches Kochbuch (1691), Teil 03, Nr. 038,
online unter: https://gastrosophie.sbg.ac.at/kbforschung/r-datenbank/?rdb_rezepte=ein-hecht-in-weisser-limonien-brueh (14.08.2022).

Datenbankeintrag erstellt von Irene Tripp.