Ein Hecht in gelber Limonien= Brüh.

Aus: Vollständiges Nürnbergisches Kochbuch (1691), Teil 03, Nr. 039

Originalrezept:

WAnn der Hecht blau gesotten ist / leget ihn in eine Schüssel / vorher aber machet folgende Brühe : Nehmet Wein / Zucker / Trisanet / Ingber / Pfeffer / Saffran und Muscaten= Blühe / thut solches zusammen in ein Töpfflein oder Häfelein / schneidet dinne Limonien= Plätze darein / und lasst es also mit einander kochen : wann nun der Hecht in eine Schüssel gerichtet / und diese Brühe fertig ist / so giesset selbige neben darein / damit der Hecht in der Schüssel oben schön blau bleibe / und leget die Limonien= Plätze oben darauf.

Transkription:

Irene Tripp

Zitierempfehlung:
Irene Tripp (Transkription): "Ein Hecht in gelber Limonien= Brüh.", in: Vollständiges Nürnbergisches Kochbuch (1691), Teil 03, Nr. 039,
online unter: https://gastrosophie.sbg.ac.at/kbforschung/r-datenbank/?rdb_rezepte=ein-hecht-in-gelber-limonien-brueh (17.08.2022).

Datenbankeintrag erstellt von Irene Tripp.