Ein Hecht in einer Polnischen Brüh / auf andere Art.

Aus: Vollständiges Nürnbergisches Kochbuch (1691), Teil 03, Nr. 058

Originalrezept:

NImm den Hecht / schneide den Kopff gantz herab; wann er nun am Bauch aufgemacht / das Eingeweid heraus genommen / und der übrige Fisch in vier Stücke zerschnitten worden / siede ihn in halb Essig und halb Wasser / thue die Haut davon / hacke die Leber / ein wenig Fleisch vom Hecht / und etwas Petersilien= Kraut klein / thue es in ein Schüsselein / und ein halbes Ey / Muscatblühe / Ingber / Pfeffer / Saffran / und ein wenig Salz dazu / rühre es wohl untereinander; wende den Darm vom Hecht um / schärffe ihn reinlich aus / und fülle die Füll darein: nach diesem nimm einen oder mehr Aepfel und Zwiebeln / schähle und schneide sie in ein Häfelein / gieß guten Wein daran / laß weich sieden / zwings durch / thue Zucker und Trisanet daran / ingleichen auch den Saft von einer Citronen / und dergleichen klein= zerschnittene Schelffen; lege den gefüllten Darm in die Brühe / laß alles miteinander so lang als weiche Eyer sieden: darnach nimm den Kopff / siede ihn besonders blau / setz ihn in die Schüssel über sich / und gieb ihm einen schönen Aepffel ins Maul / so du nach gefallen vergulden kanst / und lege die Stücke vom Hecht in die Schüssel; das Würstlein aber nimm aus der Brühe / schneide Plätzlein daraus / und leg sie auf den Hecht / versuche die Brühe ob sie nicht zu süß oder zu sauer ist / und richte sie dann darüber.

Transkription:

Lotte Caglar

Zitierempfehlung:
Lotte Caglar (Transkription): "Ein Hecht in einer Polnischen Brüh / auf andere Art.", in: Vollständiges Nürnbergisches Kochbuch (1691), Teil 03, Nr. 058,
online unter: https://gastrosophie.sbg.ac.at/kbforschung/r-datenbank/?rdb_rezepte=ein-hecht-in-einer-polnischen-brueh-auf-andere-art (07.08.2022).

Datenbankeintrag erstellt von Lotte Caglar.