Ein Hecht in einer Polnischen Brüh.

Aus: Vollständiges Nürnbergisches Kochbuch (1691), Teil 03, Nr. 057

Originalrezept:

SIede den bereits geschuppten Hecht im Essig mit Saltz / seihe dann den Essig davon; schähle eine Zwiebel und ein paar Aepffel / schneide selbige klein / thue sie zusamt einem Schnitten gebähten weissen Brod in ein Töpflein oder Häfelein / gieß Wein und ein klein wenig Wasser daran / laß sieden / zwings durch einen Seiher / würtze es mit Cardamomen / Muscaten= Blüh und etwas wenigs vom Saffran / zuckers / und gieß es über den Fisch in eine Schüssel / laß auf der Kohl= Pfanne noch einen Sud aufthun / und streue würfflicht= geschnittene Citronen= Schelffen darauf.

Transkription:

Lotte Caglar

Zitierempfehlung:
Lotte Caglar (Transkription): "Ein Hecht in einer Polnischen Brüh.", in: Vollständiges Nürnbergisches Kochbuch (1691), Teil 03, Nr. 057,
online unter: https://gastrosophie.sbg.ac.at/kbforschung/r-datenbank/?rdb_rezepte=ein-hecht-in-einer-polnischen-brueh (14.08.2022).

Datenbankeintrag erstellt von Lotte Caglar.