Ein Hecht in einer gelben Brühe.

Aus: Die wol unterwiesene Köchinn (1697), Teil 2, Absatz 02, Kapitel 01, Nr. 001

Originalrezept:

SCneide den Hecht am Rücken auf / mache 4 Theile daraus / gieß ein wenig Eßig und Wasser in eine Pfanne / salze den Eßig wol: so lege die Fische drein / laß sie sieden / bis sich die Gräten lösen / so hastu einen blaugesottenen Hecht. Wilt du eine gelbe Brue darüber machen / so nimm Wein / Zukker / Ingber / Pfeffer / Safran / Salz / Musckatenblumen / Limonienscheiben / thue es in die Brüe / laß es sieden / und richte es an.

Transkription:

Sabine Schwaiger

Zitierempfehlung:
Sabine Schwaiger (Transkription): "Ein Hecht in einer gelben Brühe.", in: Die wol unterwiesene Köchinn (1697), Teil 2, Absatz 02, Kapitel 01, Nr. 001,
online unter: https://gastrosophie.sbg.ac.at/kbforschung/r-datenbank/?rdb_rezepte=ein-hecht-in-einer-gelben-bruehe (13.08.2022).

Datenbankeintrag erstellt von Sabine Schwaiger.